Okklusivitätsstudie, 2008

Test-Institut

Tests wurden durchgeführt von Prof. Dr. J Wiechers bei Rigano Laboratories, Mailand, Italien.

Ziel

Feststellung, ob Bi-Oil ein ähnliches Okklusivitätsniveau zeigt wie Vernix caseosa. (Vernix caseosa oder Käseschmiere, der weiße, viskose Bezug, der den Fötus im Mutterleib umschließt, wird von vielen Kosmetologen wegen seines idealen Okklusivitätsniveaus als „Goldstandard“ angesehen.

Methodik

Eine jeweils abgemessene Menge Wasser wurde in Behälter gefüllt, die mit einer semipermeablen Membran namens Vitro-Skin™ abgedeckt wurden. Diese Membran simuliert die Eigenschaften der menschlichen Hautoberfläche. Vernix caseosa und Bi-Oil wurden auf die Membran aufgetragen und die Verdunstung des Wassers aus dem Behälter wurde über einen festgelegten Zeitraum gemessen. Dies wurde mit der Wasserverdunstung bei Behältern, die mit einer unbehandelten Membran abgedeckt waren, verglichen. Die Wasserverdunstungsrate wurde für jedes Produkt in g/m²/h gemessen und angegeben.

Ergebnis

Bi-Oil zeigte mit 23,5 einen sehr ähnlichen Okklusivitätsgrad wie Vernix caseosa mit 27,2.