Dehnungsstreifen

Wenn sich der Körper schneller ausdehnt als die Haut, reißt die Unterhaut und bildet bei der Heilung Narben aus. Diese Narben sind als Dehnungsstreifen auf der Hautoberfläche sichtbar.

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung von Dehnungsstreifen sind Hauttyp, Ethnie, Alter, Ernährung und Hydration der Haut. Am häufigsten treten Dehnungsstreifen bei Schwangeren, Bodybuildern, Heranwachsenden mit starken Wachstumsschüben und bei einer raschen Gewichtszunahme auf.

Dehnungsstreifen sind dauerhaft. Bi-Oil wurde entwickelt, um das Erscheinungsbild von Dehnungsstreifen zu verbessern, kann sie jedoch niemals entfernen.

Bi-Oil sollte über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten in kreisenden Bewegungen zweimal täglich in die Dehnungsstreifen einmassiert werden. Während der Schwangerschaft sollte Bi-Oil ab Beginn des zweiten Schwangerschaftsdrittels in besonders betroffenen Bereichen angewendet werden. Dazu gehören Bauch, Brüste, unterer Rücken, Hüften, Gesäß und Schenkel.

Die Ergebnisse sind individuell verschieden.